Mittlerweile liege ich fast jeden Abend im Bett und bin total erschöpft. Der Bauch wächst jetzt stetig und ich merke die Belastung der Schwangerschaft immer mehr im Alltag. Dazu kommt, dass unser Quatschkopf zurzeit kränkelt und dadurch sehr leidig ist. Manchmal verhält er sich wie ein Baby, möchte getragen werden. Vielleicht eine Begleiterscheinung, wenn ein Geschwisterchen unterwegs ist.

Oh man, wie peinlich!

Ich versuche, alles wie immer zu machen. Aber manchmal funktioniert das leider nicht so. Gerade erst musste ich feststellen, dass mein Bauch auch sehr hinderlich sein kann. Ich hab mich in eine etwas engere Parklücke gequetscht, manchmal geht es ja nicht anders. Beim Aussteigen habe ich dann gemerkt, dass ich nicht rauskomme. Bauch einziehen klappt ja nicht mehr, also musste ich den Bauch hochhieven. Sehr peinlich, aber ich musste laut lachen.

Tagebuch meiner Schwangerschaft 23 Bild 1

Schon verrückt, wie “groß” sie schon ist.

Laut App misst das Baby in der 24. Woche etwas 29 bis 31 cm und wiegt 590 Gramm. Scheinbar hat sie aber noch ausreichend Platz, denn ihre Bewegungen spüre ich ordentlich.

Vorsorgeuntersuchung SSW 25

Zum Wochenwechsel in die 25. Woche stand der Zuckertest an, diesen Teil der Schwangerschaftsuntersuchung könnte man gerne weglassen. Die Untersuchung ist allerdings wichtig, um eine mögliche Schwangerschaftsdiabetis zu erkennen. Nach einer Flasche Zuckerwasser und einer Stunde warten wurde Blut abgenommen, das Ergebnis erhalte ich kommende Woche. Außerdem hat der Arzt die Menge des Fruchtwassers und den Gebärmutterhals geprüft, es ist alles so wie es sein sollte. Leider wollte die Kleine heute ihr Gesichtchen nicht richtig zeigen und scheinbar haben wir sie gestört, wenn man sich ihre Mimik so anschaut.

Da die Schmerzen in der Seite schlimmer werden, hat der Arzt mir Physiotherapie verschrieben. Die Probleme hatte ich bereits in der ersten Schwangerschaft und mit den Übungen plus Wärmebehandlungen wurde es besser. Ich hoffe, dass es auch dieses Mal so sein wird.

Jetzt wird erst einmal gepackt denn wir fahren für ein paar Tage an die See. Ich freue mich auf etwas Ruhe und Entspannung und viel gemeinsame Zeit mit meinen beiden Männern.

Eure,
Sandra