Endspurt! Jetzt liegt nur noch eine kurze Zeit der Schwangerschaft vor uns, bald halten wir unser kleines Mädchen in den Armen. Wir sind schon so gespannt, wie sie wohl aussieht!

Die letzten Wochen waren vollgepackt mit schönen Terminen. Wir waren im Kurzurlaub mit allen Mamafreundinnen plus Kids. Ein tolles Wochenende mit ganz viel Spaß und glücklichen Kindern. Außerdem ist unser Quatschkopf 3 Jahre alt geworden, er ist schon so ein großer Junge. Zu dieser Gelegenheit war meine Familie für ein paar Tage zu Besuch und wir haben einen schon lang geplanten Familienausflug in einen Wildpark unternommen.

Ich habe alles total genossen und würde auch im Nachhinein nichts ändern oder auslassen. Aber hochschwanger war das alles schon sehr anstrengend.

Zu der körperlichen Belastung kam noch der “Kopfstress”.

Ich hab mir die ganze Zeit überlegt, was noch alles zu tun ist und wie ich das zeitlich schaffen soll. Vorbereitungen für das Baby, Arbeit, Haushalt, Termine. Nach einem kleinen „Nervenzusammenbruch“ und langen Gesprächen mit der Familie und meinem Mann ist mir bewusst geworden, dass ich unbedingt einen Gang zurückschalten muss. Die letzten Wochen sollten der Entspannung dienen, die Geburt und die Zeit danach wird noch anstrengend genug. Seitdem gehe ich alles etwas ruhiger an, oder versuche es zumindest.

Die Kleine hatte uns ja vor einiger Zeit etwas Sorgen bereitet.

Der darauffolgende Kontrolltermin hatte uns zwar wieder beruhigt, allerdings war sie weiterhin “eine Zierliche”. Auch bei dem nächsten Termin wog sie “nur” 2.280 Gramm, üblich für die Woche wären über 2.500 Gramm gewesen. Ich war also entsprechend erleichtert, als der Arzt jetzt sagte, dass sie super gewachsen ist und ganze 2.900 Gramm wiegt. Ab sofort kann sie also jederzeit kommen und ich muss mir keine Gedanken machen.

Ich muss auch sagen, dass es so langsam losgehen kann. Der Bauch hat mittlerweile eine ordentliche Größe erreicht, Schuhe anziehen klappt da nicht mehr so einfach…

Falls ihr schon über das Thema Taufe nachdenkt und nach Inspirationen sucht, schaut doch mal in den Beitrag von Bibi rein. Sie erzählt von der wunderschönen Feier ihres kleinen Milchbärchens.

Eure,
Sandra