Es treibt mich in den Wahnsinn. Kaum bin ich nicht im Raum wird gestritten, geschrien oder geweint. Streit unter Geschwistern ist ja nichts neues, ich kann mich auch noch gut an viele Situationen und Streitereien aus meiner Kindheit erinnern. Momentan ist dieses Thema bei uns gaaaaaanz aktuell und auch wenn ich sonst eher der entspannte Typ Mutter bin, zeigen die zwei mir momentan immer mal wieder meine Grenzen auf.

Ich denke schon, dass Gezanke unter Geschwistern völlig normal ist. Das ist nicht das Problem.

Mein Problem liegt eher darin, nicht zu wissen wann genau ich “eingreifen“ kann oder sollte. Muss ich irgendwann Partei für das eine oder das andere Kind ergreifen? Ich kann beide Seiten verstehen. Der Große muss sich nicht alles vom Kleinen gefallen lassen und der Kleine darf sich auch nicht darauf ausruhen, dass er der Kleine ist. Wiederum weiß der Große ganz genau welchen Knopf er bei dem Kleinen drücken muss, um ein Erdbeben auszulösen. Unser Baumeister ist nämlich total lieb, aber auch sehr, sehr stur!

Der Kleine kann noch nicht alles verstehen. Ich erkläre ihm noch bei passenden Situationen, dass man nicht haut, anderen keine Sachen weg nimmt oder ähnliches, was ja nunmal zu so einer Erziehung dazu gehört und dann kommt der Große und sagt ihm (heimlich natürlich), “hau mich doch, hau mich doch,..“. Was macht der Kleine? Natürlich nimmt er die Einladung dankend an. Und nu? Ja, der Große bekommt Ärger. Und der Kleine?

Manchmal beginnt der Kleine ohne Vorwarnung: den Großen als Trampolin benutzen, ihm KIKA ausschalten oder ihn einfach nach allen Regeln der Kunst zur Weißglut treiben. Der Große bittet ihn daraufhin mehrmals aufzuhören. Das kommt bei dem kleinen Baumeister dann ungefähr so an: “Jetzt erst Recht“! Ihr könnt euch vermutlich vorstellen, dass der Große nach einer Weile die Faxen dicke hat und beginnt sich zu wehren. Das endet dann meistens mit lautem Geschrei und ehrlich gesagt bin ich dann irgendwann Mitten drin.

Streit Geschwister

Wie sollte man Streit unter Geschwistern lösen? Und wie kann ich auf die Bedürfnisse beider Kinder eingehen?

Meine Versuche sich dem Thema anzunehmen oder nach Lösungen zu suchen liefen bisher eher geht so. Ob reden, schlichten, ignorieren oder schimpfen, hilft alles nichts.

Anstrengend. Ich bin da sowas von überfragt.

Bis vor ein paar Wochen war das ehrlich gesagt noch kein wirkliches Thema bei uns. Mit der Geburt vom kleinen Baumeister an war der Fußballjunge ein super Bruder. Er hat alles perfekt mitgemacht.

Die beiden sind so unterschiedlich, unterschiedlicher geht es gar nicht mehr. Aber am Ende des Tages: ein Herz und eine Seele! Ich hätte nie gedacht, dass sich das so anfühlen würde. Einen Bruder oder eine Schwester zu haben ist schon was tolles.

Ich habe übrigens auch eine kleine Schwester. Also wusste ich, dass das Thema Streit unter Geschwistern mal auf uns zukommen würde. Aber dass das so schnell geht? Mist.

Meine Freundinnen haben das noch vor sich und ich bin gespannt, wie es bei denen sein wird. Gibt es Unterschiede bei den Geschlechtern und bei verschiedenen Konstellationen der Geschwister?

Ich würde denen gerne mit gutem Beispiel voran gehen und ihnen Tipps bei Streit unter Geschwistern geben können, aber bisher sieht das noch mau aus.

Vielleicht habt ihr ja noch Tipps für mich!?! Ich würde mich sehr freuen!

Eure,
Sofia