Mamafreundinnen im Park Hochsauerland. Wir 5 Freundinnen haben es endlich geschafft mit unseren 8 Kindern einen gemeinsamen Urlaub zu machen. Wie das geklappt hat, welche Vorbereitungen nötig waren und was für uns das Schönste daran war, möchten wir gerne mit euch teilen.

[Werbung, unbezahlt]

Kann man sich vorstellen, dass unser letztes gemeinsames Treffen schon 4 Jahre her ist? 4 Jahre! Damals hatten nur Line und ich ein Kind und es war um einiges leichter ein solches Treffen auf die Beine zu stellen. Seither wurde aber fleißig an unserer Geburtsrate gearbeitet und somit war immer eine von uns schwanger, hat noch gestillt, oder oder oder.

Bei den Entfernungen, die zwischen uns liegen ist ein Treffen an dem wir alle Zeit haben leider beinahe unmöglich!

Aber warten wollten wir auch nicht mehr. Also haben wir im Sommer 2017 entschieden, ein paar gemeinsame Tage zu verbringen.

Kaum stand fest, dass wir uns in 2018 treffen wollten, da war unser Organisationstalent Karin schon voll in ihrem Element und bereitete eine entsprechende Doodle-Liste vor.

Im Mai 2018 gab es dann tatsächlich diesen einen Termin, an dem wir alle Zeit hatten. Also sollte es wohl was werden! Ganz zur Freude unserer Männer haben wir sogar die Kinder mitgenommen.

Damit keine von uns eine zu lange Fahrt auf sich nehmen musste, suchte Karin überwiegend Ferienunterkünfte in unserer geographischen Mitte. Bibi wohnt mit ihrer Familie in Baden-Württemberg, Sandra & Line in Hamburg und Karin & ich in Nordrhein-Westfalen.

Wählerisch waren wir nicht. Wir wollten uns lediglich sehen und Zeit miteinander verbringen.

Wir entschieden uns für den Park Hochsauerland (Center Parcs in Medebach)

Center Parcs

Dort fanden wir ein Haus, in dem 5 Erwachsene und 8 Kinder ordentlich viel Platz haben. Dass wir die Tage gemeinsam in einer Unterkunft verbringen konnten, war uns sehr wichtig, da wir die Abende gern miteinander verbringen wollten.

Die Vorfreude war groß! So lang hatten wir uns nicht gesehen. An Gesprächsstoff sollte es also wirklich nicht mangeln.

Center Parcs

Ich muss ja zugeben, dass ich anfangs sehr skeptisch war. Ich konnte mir partout nicht vorstellen, dass das ohne Weiteres möglich ist: So weit im Voraus zu buchen, ohne so wirklich zu wissen, was da noch an Terminen kommen könnte? Wir haben fast täglich Kontakt und immer ist irgendwas los: Krankheiten, Urlaube, Termine, der übliche Alltagswahnsinn und so vieles mehr. Immer passiert irgendwas, mit dem man nicht gerechnet hat. Wie sollten ausgerechnet 5 Mütter und 8 Kinder gemeinsam problemlos in den Kurzurlaub fahren können?!

Center Parcs

Ich also pessimistisch, Karin zuversichtlich, Line optimistisch, Bibi entspannt und Sandra, na ja… Bei Sandra war eben klar, dass sie dann hochschwanger sein würde. „Kein Problem!“ Meinte zumindest Sandra ganz cool. Sie stellte unser Vorhaben zu keinem Zeitpunkt infrage.

Also alles wie immer! Wird schon irgendwie klappen.

Der Mai rückte immer näher und da gab es auch schon die erste Absage. Der Fußballjunge (mein ältester Sohn) bleibt zuhause! Ausgerechnet an dem Datum sollte die Übernachtungsparty der angehenden Schulkinder im Kindergarten stattfinden. Es ist das letzte Kindergartenjahr und somit auch die letzte Gelegenheit dazu. Dieses für ihn wichtige Ereignis, wollten wir ihm nicht nehmen. Leider folgte dann auch noch die zweite Absage: Das süße Schleckermäulchen (Lines jüngste Tochter) musste krankheitsbedingt zuhause bleiben.

Center Parcs

Ganz zu meiner Verwunderung blieb es “nur“ bei den beiden Absagen und die Vorbereitungen konnten nun so richtig losgehen. Für mich begannen diese einen Tag vorher, die anderen waren da deutlich organisierter. Aber zum Glück hatten wir uns im Vorfeld „ToDo-Listen“ erstellt: Verpflegung, Spielzeug, Bücher… Wer bringt was mit? Die Aufgaben waren klar verteilt. Übrigens ein sehr hilfreicher Tipp für alle Nachahmerinnen. Das wurde mir spätestens bewusst, als ich mit dem Packen anfing. Da kommt dann doch ganz schön was zusammen für ein verlängertes Wochenende.

Was wir aufeinander aufgeteilt haben:

  • Spielzeug der Kinder
  • Medikamente (für Insektenstiche, Stürze, Fieber etc.)
  • Haushaltsbedarf (Spülmaschinentaps, Spüli, Toilettenpapier…)
  • Kindergeschirr (im Haus gibt es dies nur für Erwachsene)
  • Snacks für Ausflüge auf Spielplätze und Co.

Wenn die Kinder im ähnlichen Alter sind, macht es Sinn, dass nicht jeder 5 Bücher, zahlreiche Buntstifte, Pflaster und Co. mitbringt.

Tag der Anreise im Park Hochsauerland, verabredete Zeit 15 Uhr.

Der kleine Baumeister und ich kamen relativ gut durch und erfreuten uns an der schönen Landschaft im Sauerland! Ich bin ja grundsätzlich früh dran, aber dass Karin und der Wirbelwind schon auf uns warteten (um 14 Uhr), war für mich keine Überraschung. Wir machten uns los, um den Park schon mal etwas zu erkunden. Kurze Zeit später rief auch schon Bibi an, um anzukündigen, dass sie auch bald ankommt. Bei Line und Sandra sollte es noch etwas dauern… damit hatten wir nun wirklich nicht gerechnet 😉 Vollgepackt bis obenhin erreichten die beiden Hamburgerinnen mit ihren Kids aber gegen 17:00 Uhr ebenfalls den Park Hochsauerland und wir waren tatsächlich komplett.

Center Parcs

An dieser Stelle wird es Line sicher wichtig sein zu erwähnen, dass das vollgepackte Auto ausschließlich Sandra zu verdanken war. Ich muss immer noch lachen, wenn ich daran zurückdenke! Sandra hätte locker einen Monat bleiben können.

Das erste Zusammentreffen war soooo schön. Endlich war es soweit. Die Kinder tobten herum und die Mütter konnten in Ruhe auspacken!

Die Wahl der Unterkunft hätte nicht besser sein können für unsere große Gruppe. Ein Ferienhaus, 6 Schlafzimmer, 4 Bäder, ein großer Wohn- und Essbereich und eine große Rasenfläche mit Grillmöglichkeit. Viel Platz für Groß und Klein.

Nachdem am ersten Abend alle Kinder müde ins Bett fielen, planten wir bei Pizza, alkoholfreien Getränken und Babyphonebereitschaft was wir die nächsten Tage unternehmen. Im Park Hochsauerland gibt es eine ganze Menge zu entdecken.

Center Parcs

Bei all unseren Unternehmungen haben wir natürlich das Alter unserer Kleinkinder berücksichtigt. Milchbärchen war erst 9 Monate und die anderen Kinder um die 3 und 4 Jahre alt. Also haben wir das sogenannte Aqua Mundo beschwommen, sämtliche Spielplätze bespielt und zahlreiche Wege genutzt, um die Kinder-Fahrzeuge rauszuholen.

Center Parcs

Das Wetter war zu schön um die zahlreichen Angebote wie Basteln & Co. im Innenbereich in Anspruch zu nehmen!

Wer mit älteren Kindern verreisen möchte, sollte auf jeden Fall vorher einen Blick auf die Homepage werfen. Zahlreiche Aktivitäten werden angeboten, besonders den Sportlichen unter uns wird es gefallen. Und das sowohl in der Ferienanlage als auch in der Umgebung. Es wird sich lohnen! Wir werden den Park Hochsauerland ganz bestimmt noch einmal besuchen, wenn die Jungs etwas älter sind!

Center Parcs

Die nächsten Tage haben wir viel Zeit damit verbracht uns zu unterhalten, uns auszutauschen, was Freundinnen eben so machen wenn sie zusammen sind. Wir haben unsere Kinder genossen und viel gelacht. Und das stand für uns im Vordergrund.

Wirklich toll am Park Hochsauerland ist, dass die Straßen nur zum Be- und Entladen der Autos genutzt werden und sonst für die Fußgänger und Fahrradfahrer gedacht sind. So konnten wir die Kids entspannt mit ihren Fahrrädern bzw. Laufrädern die Wege fahren lassen. Zudem ein kleiner Tipp: es lohnt sich Bollerwagen zu mieten. Nach einem langen Tag waren alle Kids sehr dankbar dafür und die Kleinsten sowieso.

Umso trauriger waren wir, dass die Zeit dann doch so schnell vorüber ging. Uns allen war klar, dass wir das so schnell nicht wiederholen können. Zumindest nicht so schnell wie wir es uns wünschen!

Ein tolles Wochenende war vorbei und zum Glück kamen alle wohlbehalten zu Hause an. Die einen halt etwas früher als die anderen. Und glücklicherweise entschied sich Sandras Baby gegen eine Geburt während unseres Kurzurlaubs (immerhin war sie in der 37. Schwangerschaftswoche!) Über die Geburt ihrer süßen Tochter könnt ihr übrigens schon bei uns lesen.

Schaut euch doch auch Bibis Beitrag zum Thema Reisen mit Baby und Kleinkind an. Sie hat hilfreiche Tipps für euch zusammengefasst.

Bis bald. Eure,
Sofia